AMBERG.MUSEUM

Krippentypen - "Wurzelkrippe"

  

Thema: Mehr als nur Figuren - Miniaturgeschichten


Drehkrippe_2.gif

Eine wahrlich vielseitige Ansicht bietet die Wurzelkugelkrippe von Familie Reindl. Die Figuren stammen von Rudi Lindner aus Südtirol und sind aus Zirbelholz. Die verschiedenen Einzelszenen - von der Verkündigung an Maria, der Verkündigung an die Hirten über die Herbergssuche, die Anbetung der Hirten sowie die Flucht nach Ägypten - passen sich der natürlichen Form der Wurzel bestens an. Um eine bessere Betrachtung zu ermöglichen ist die Krippe auf einem drehbaren Teller fixiert. Durch die stetige Drehbewegung ergibt sich ein immer neues Bild. Der natürlichen Form der Krippe folgend, sind die Figuren nicht koloriert. Für die weitere Gestaltung wurden Moose und Flechten genutzt.

Die Vielseitigkeit solcher Wurzelkrippen beweist ein weiteres Exemplar, das Krippenfreund Helmut Reiß in der Ausstellung präsentiert. Neben der Farbigkeit ist besonders die Form der Wurzel sowie das Zusammenspiel der Figuren mit dieser anders.

Diese Seite teilen