AUSSTELLUNGSDAUER
18.05.2017 - 02.07.2017

Ausstellungseröffnung
18.05.2017, 19:30 Uhr

Marion Anna Simon: Der Winterkönig im Schlamm der Kunst

Marion Anna Simon © Björn Schülke

„Mars von einer Viktorie gekrönt (nach Rubens)“, Entwurf 2014 für Application Painting, Eitempera/Öl/Gold/Silber auf Leinwand mit Digitaldruck Applikation, 200 x 400 cm © Privat

Marion Anna Simon

1972 

  geboren in Bitburg

1992-98

  Studium der freien Kunst an der Hochschule für Bildende
  Kunst Hamburg; Diplom

1996-97

  Kunststudium an der Facultad de Bellas Artes, Madrid

1998-2000

  Aufbaustudium freie Kunst, HfBK Hamburg, Meisterschülerin


Zahlreiche


 Stipendien im In- und Ausland:  

1995

  Hojer, DK

1998

  Skriduklaustur, Island

2000–01

  Solothurn Altes Spital, CH

2003–04

  Asterstein- Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz, Koblenz

2007/08

  Sylt

2009

  Herrenhaus Edenkoben

2010

  Majolika, Karlsruhe

2015

  Helgoland

 

Einzelausstellungen

2000

  Für meinen Vater, Kreismuseum Bitburg –
  Prüm und Amtsgericht Bitburg

2002

  Das deutsche Haus. Galerie Hinterconti, HH

2004

  Das Erkenntnis..., Schloß Balmoral, Bad Ems
  Dem Rhein, Abgeordnetenhaus Mainz, Ludwig-Museum,
  Koblenz

2005

  Picknick, Künstlerhaus Metternich, Koblenz;
  Das Herz springt in der Brust, Trottoir, HH

2007

  Klais, Galerie Supper, Karlsruhe

2008

  Selbst, Kunsthalle Arbon, Schweiz

2009

  Galerie Mülhaupt, Köln
  Proberaum Selbst, Halle 15, Köln
  Selbst, Kunstraum Syltquelle, Sylt
  Tanz, Seele tanz!, Herrenhaus Edenkoben

2010

  Ecce homo, Apostelkirche Köln
  Wer Friedrich hat, hat die Kunst, Kunstverein Worms

2011

  Der gedeckte Tisch, Majolika, Karlsruhe
  Bitburg mit und ohne Selbst, SWR, Trier

2015

  Gewehr bei Pinsel, Palais Hirsch, Kunstverein
  Schwetzingen  

2016

  Die Acephalen, Gesis-Leibniz-Institut, Köln


Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.marionannasimon.de